24. Januar 2014

Books & Braun - Rezension //Steampunk im Taschenformat

 Books & Braun - Rezension
Steampunk im Taschenformat

 


Das Buch wurde von Pip Ballantine, Tee Morris und Michaela Link geschrieben und 2012 veröffentlicht. Es ist als Taschenbuch für 9,99 € zu erhalten.


Inhalt

Es handelt von den beiden Agenten Eliza D. Braun und ihrem Kollegen Wellington Books, dieser ist eigentlich Archivart in der großen Bibliothek des Ministeriums für sonderbare Vorkommnisse. Ihre Geschichte beginnt im ersten Buch der Reihe, doch möchte ich hier über den zweiten Band sprechen, da ich ihn einfach gelungener und runder fand. 

Zu Beginn befindet sich der Leser in einem Schnellzug im London des 19. Jahrhunderts. Die Szenerie wird wunderbar dargestellt und man sieht das gesamte Geschehen, die Kleidung, die Menschen und die Technik direkt vorm geistigen Auge.

Eine junge Frau stürmt durch die Bahnabteile und verschwindet am Ende vor den Augen der Agenten in einem elektirschen Leuchten. So wird der Leser direkt in die Sicht der beiden Protagonisten versetzt. Es werden weiter Charaktere des Ministeriums vorgestellt, wodurch das Lesen des ersten Romans nicht nötig ist, um die Welt zu verstehen.

Es beginnt eine wilde Jagd auf einen Unbekannten, der in ganz London Frauenrechtlerinnen mit seiner geheimen Apperatur entführt und teilweise hinrichtet. Auch aus persönlichen Gründen vertieft sich die schöne Agentin Braun in diesen Fall, denn die Sufragetten haben Besuch von ihrer alten Freundin und Mutter ihres dahmaligen Liebhabers. 
Neben all diesem Chaos wird auch das Ministerium infiltriert und die beiden Agenten kämpfen auf allen Fronten gegen den Unbekannten, Kriminelle und den Maulwurf in den eigenen Reihen. 
Wie es ausgeht möchte ich nicht schreiben, denn gerade das Ende überrascht und vollendet das Leseerlebnis letztendlich.

Fazit

Das Buch ist wunderbar geschrieben und eine Perle in der Welt des Steampunk. An vielen Stellen ist es sehr klischeebelastet und gerade die Entwicklung der Beziehung der Protagonisten ist wenig überraschend. Doch lässt man das außer Acht, so ist die gesamte Geschichte einfach eine wunderbare Unterhaltung und ich empfehle sie jedem Fan des Genres, jedem der es werden möchte und auch besonders Freunde von romantischen Büchern, werden einige schöne Stellen finden.
Definitiv ein Kauf wert und genrespezifische 4,5 von 5 Sternen. 

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Tolle Rezension! Du hast es geschafft mich für das Buch zu begeistern, obwohl ich mit Steampunk selten gut auskomme ;) Übrigens ist dein Blog auch sehr schön und ich werde dir mal spontan folgen.

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende,
    Carly ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich sehr. Es war mein erster Steampunk Roman und ich befürchte viele weitere Bücher werden mich dadurch enttäuschen, aber das ist es dann wert gewesen. Nun ist erstmal der dritte Band der Reihe auf meiner Wunschliste.

    Danke fürs Folgen

    AntwortenLöschen